Bestattung Gratwein-Straßengel/­Gratkorn

Stefan Schalk, Bestatter als Berufung mit Leib und Seele

Seit 1978 ist die Bestattung in Gratwein-Straßengel in den Händen der Familie Schalk.

Im Jahr 2002 begann ich nach abgeschlossener Lehre als Schlosser bei der Bestattung Gratwein. Bestatter zu sein ist für mich sowohl eine Berufung als auch Beruf. Es ist mir wichtig, die gestellten Aufgaben im Beruf einhundertprozentig zur vollsten Zufriedenheit des
Unternehmens und vor allem den trauernden Angehörigen zu erledigen. 

Da Bestatter kein Lehrberuf ist, habe ich zusätzlich zur hervorragenden Ausbildung durch meinen
Vater Alois, im Jahr 2005 die Befähigungsprüfung zum Bestatter in allen Modulen erfolgreich
absolviert.

Im Jahr 2013 übernahm ich zunehmend die Aufgaben meiner Mutter Marlies, die vor Ihrem
verdienten Ruhestand stand, im Büro. Seit Beginn 2014 bin ich nun Filialleiter der Bestattung
Gratwein-Straßengel und übe die Tätigkeit mit vollstem Einsatz aus.

Mein Einzugsgebiet umfasst neben Gratwein-Straßengel (Gratwein, Judendorf, Rein und St. Pankrazen/ Gschnaidt) auch Gratkorn, St. Oswald bei Plankenwarth, St. Bartholomä und Stiwoll. Gelegentlich betreue ich auch Kunden aus Deutschfeistritz, Peggau und Graz, oder anderen Gemeinden in der näheren und weiteren Umgebung.

Von mir werden alle Behördenwege direkt erledigt und es wird der Termin der Beisetzung bzw. Verabschiedung koordiniert. Auch die nötigen und gewünschten Dienstleistungen wie z. B. Partendruck und Zeitungsinserat und vieles mehr, werden von mir übernommen. Bei kirchlichen Bestattungen wird der Termin mit dem Pfarrer vereinbart, andernfalls kann ein Trauerredner organisiert werden. Auf Bedürfnisse zur feierlichen Gestaltung der Trauerfeier gehe ich natürlich ganz besonders ein.

Feuerbestattungen wurden im Laufe der Zeit immer mehr, mittlerweile gibt es in meinem Bereich ca. 80% Feuer-, und 20% Erdbestattungen.

Filiale Gratwein

Mein Einzugsgebiet umfasst neben Gratwein-Straßengel (Gratwein, Judendorf, Rein und St. Pankrazen/ Gschnaidt) auch Gratkorn, St. Oswald bei Plankenwarth, St. Bartholomä und Stiwoll. Gelegentlich betreue ich auch Kunden aus Deutschfeistritz, Peggau und Graz, oder anderen Gemeinden in der näheren und weiteren Umgebung.

Von mir werden alle Behördenwege direkt erledigt und es wird der Termin der Beisetzung bzw. Verabschiedung koordiniert. Auch die nötigen und gewünschten Dienstleistungen wie z. B. Partendruck und Zeitungsinserat und vieles mehr, werden von mir übernommen. Bei kirchlichen Bestattungen wird der Termin mit dem Pfarrer vereinbart, andernfalls kann ein Trauerredner organisiert werden. Auf Bedürfnisse zur feierlichen Gestaltung der Trauerfeier gehe ich natürlich ganz besonders ein.

Feuerbestattungen wurden im Laufe der Zeit immer mehr, mittlerweile gibt es in meinem Bereich ca. 80% Feuer-, und 20% Erdbestattungen.

Kontakt

Filialleiter web neu7
Gratwein Friedhof 3

Private Übertragung

Bitte geben Sie Ihren persönlichen Code ein.

Abschied unter freiem Himmel ist am weitläufigem Gelände der Feuerhalle/Bestattung Graz, direkt neben dem Zentralfriedhof (Alte Poststraße 343) möglich.

Zurück zur Natur ist immer öfter der „letzte Wille“ von Verstorbenen.

Würdevolle Verabschiedungen können nicht nur direkt am ewigen Baum- oder Rasengrab vorgenommen werden, sondern auch am Zeremonienplatz der modernen Verabschiedungshalle. Die warmen und hellen Sandsteine der kleinen Halle wirken freundlich und entsprechen dem Trend der Zeit. Der Verabschiedungsraum selbst bietet bis zu 30 Personen Platz.

Für größere Verabschiedungsfeierlichkeiten steht der altbekannte, große Zeremoniensaal der Grazer Bestattung mit seinem würdevollen Ambiente zur Verfügung.

Foto IKFH Halle scaled