STILLGEBORENE KINDER

Wenn Lebensanfang und Lebensende zusammenfallen

Die Würde von tot- und fehlgeborenen Kindern wurde gesetzlich festgeschrieben – damit haben sie auch Anspruch auf eine angemessene Form der Bestattung.

Die Bestattung Graz ist aktiv geworden und hat einen Ort für die Beisetzung und die Erinnerung sogenannter stillgeborener Kinder geschaffen – eine von Künstlerhand gestaltete Begräbnis- und Gedenkstätte an einem angemessenen Platz im neuen Teil des Grazer Urnenfriedhofs. An jährlich vier festgelegten Terminen werden die stillgeborenen Kinder eines Quartals in der Feuerhalle feierlich verabschiedet und in einer Urne beigesetzt. Die Anwesenheit zahlreicher betroffener Mütter, Väter und Angehöriger zeigt immer wieder, wie wichtig ein pietätvoller Abschied und ein Ort zum Trauern für diese Menschen ist.

Urnenbestattung und Grabstätte sind für die Hinterbliebenen kostenlos. Das Land Steiermark und die Stadt Graz übernehmen die Kosten, die Verabschiedungsfeier und Bestattung organisiert die Bestattung Graz mit Unterstützung der Plattform „Wenn Lebensanfang und -ende zusammenfallen“ des Hospizvereins Steiermark.


An folgenden Tagen können Sie Abschied nehmen:

Dienstag, 21. Jänner 2020 | 15:00 Uhr

Dienstag, 21. April 2020| 15:00 Uhr – Verschoben auf den 21. Juli 2020

Dienstag, 21. Juli 2020 | 15:00 Uhr 

Dienstag, 20. Oktober 2020 | 15:00 Uhr

Die Urne ist ab 14:30 Uhr aufgebahrt und wird anschließend in der
Gedenkstätte im neuen Teil des Urnenfriedhofs beigesetzt. 

Private Übertragung

Bitte geben Sie Ihren persönlichen Code ein.