Am 1. November 2019 luden wir zum Tag der offenen Tür unter dem Titel „Memento Mori“ ein.

Die zahlreichen Besucher konnten nicht nur den Zeremoniensaal oder den eigenen Urnenfriedhof besichtigen, sondern hatten auch die Möglichkeit in den Hintergrund der Feuerhalle zu sehen und unter anderem den Kremationsraum  genauer unter die Lupe zu nehmen.
In der Aufbahrungshalle der Feuerhalle konnte man sich über die vielfältigen Bestattungsmöglichkeiten, Themenverabschiedungen, Baum- und Rasenbestattung und vieles weiteres informieren.

Der Tag wurde mit einem spannenden Vortrag von Herrn Univ. Prof. DDr. Hasso Hohmann über „Totenkulte im alten Peru“ abgeschlossen.

Private Übertragung

Bitte geben Sie Ihren persönlichen Code ein.

Abschied unter freiem Himmel ist am weitläufigem Gelände der Feuerhalle/Bestattung Graz, direkt neben dem Zentralfriedhof (Alte Poststraße 343) möglich.

Zurück zur Natur ist immer öfter der „letzte Wille“ von Verstorbenen.

Würdevolle Verabschiedungen können nicht nur direkt am ewigen Baum- oder Rasengrab vorgenommen werden, sondern auch am Zeremonienplatz der modernen Verabschiedungshalle. Die warmen und hellen Sandsteine der kleinen Halle wirken freundlich und entsprechen dem Trend der Zeit. Der Verabschiedungsraum selbst bietet bis zu 30 Personen Platz.

Für größere Verabschiedungsfeierlichkeiten steht der altbekannte, große Zeremoniensaal der Grazer Bestattung mit seinem würdevollen Ambiente zur Verfügung.